KOMMEN UND ERLEBEN SIE UNVERGESSLICHE ERFAHRUNGEN RUND UM BARCELONA

Entdecken Sie alle Möglichkeiten für touristische Aktivitäten in den Dörfern und Städten der Bezirke Barcelonas. Bei so vielen Angeboten können die Optionen gar nicht ausgehen! Worauf warten Sie noch, um auf die Reise zu gehen?

5 romantische Dates


Wenn Sie verliebt sind, feiern Sie das! Wir schlagen Ihnen die Route der Romantik vor, einer kulturellen Bewegung des 19. Jh., die Musiker, Dichter und heftige Leidenschaften miteinander in Verbindung brachte. In den Landkreisen von Barcelona fand diese Bewegung zeitgleich mit sehr prosaischen und wichtigen historischen Ereignissen statt, beispielsweise mit der Industrialisierung, der Stadtplanung und der Rückgewinnung der katalanischen Sprache. Ein Plan, mit dem Sie Ihre/n Partner/in überraschen können!

1. Museum Verdaguer de Folgueroles

Der große Dichter der Renaixença war ohne Zweifel Jacint Verdaguer, der die katalanische Sprache in die Kategorie der literarischen Sprache erhob. Wenn Sie das Museumshaus Verdaguer in Folgueroles, seiner Geburtsstadt, besuchen, werden Sie die Größe seines Werkes anhand der Einzelheiten seines täglichen Lebens kennen lernen. Nehmen Sie an den literarischen Routen teil, um die Orte des Wirkens Verdaguers in diesem wunderschönen Dorf und in dessen Umgebung im Landkreis Osona kennen zu lernen.

2. Das Landgut Masia d'en Cabanyes

Ein anderer Ort, der der Romantik gewidmet ist, ist das Landhaus Masía d'en Cabanyes in Vilanova y la Geltrú. An diesem wunderschönen Ort wird an den Wert des Nachlasses des Dichters Manuel de Cabanyes und seiner Familie erinnert. Die Ausstellung zeigt auf verständliche und direkte Weise diese kulturelle Bewegung anhand des erhaltenen künstlerischen Erbes, das an den Originalschauplätzen im Gebäude und in der umgebenden Natur praktisch intakt ist.

3. Die romantischen Museen

Die Romantik hinterließ im Landkreis Garraf ohne Zweifel eine tiefe Spur, die man auch heute noch im kulturellen Erbe diese Region erkennen kann. Die romantischen Museen Can Papiol in Vilanova y la Geltrú und Can Llopis in Sitges erzählen von Generationen von Großgrundbesitzern und Wein-, Schnaps- und Malvasiaweinhändlern, Anwälten, Historikern und Diplomaten, umgeben von Samtgardinen, prächtigen Möbeln und Kunstsammlungen.

4. Eisenbahnmuseum

Es war eben der Reichtum, der durch den Handel mit Wein, Schnaps und dem Süßwein Malvasia sowie mit Stoffen aus Übersee entstand, der in Katalonien für einen großen wirtschaftliche Aufschwung sorgte und somit für eine fortschreitende Modernisierung. Ein gutes Beispiel dafür sind all die Stadtpläne aus jener Epoche, und vor allem der Bau der Eisenbahn. Im Eisenbahnmuseum erfahren Sie, wie dieses Transportmittel seit 1848 die Welt verändert hat.

5. Casa Bacardí

Trotz dieses Reichtums beschlossen im 19. Jh. viele Familien zu emigrieren, um ein besseres Leben zu suchen. Die, die in Übersee zu Reichtum gelangten, die so genannten Indianos, kamen zurück und errichteten sich prachtvolle Villen und gründeten Firmen, die mit dem im Zusammenhang standen, was sie in Amerika gelernt hatten. Das Haus Casa Bacardí, das sich in der alten Markthallevon Sitges befindet, bringt Ihnen die Geschichte der Stadt und ihre Beziehung zu den Amerikanern näher. Am Ende des Besuchs können die Teilnehmer lernen, wie sie ihre eigenen Cocktails mischen.

 


Weiterführende Informationen: