KOMMEN UND ERLEBEN SIE UNVERGESSLICHE ERFAHRUNGEN RUND UM BARCELONA

Entdecken Sie alle Möglichkeiten für touristische Aktivitäten in den Dörfern und Städten der Bezirke Barcelonas. Bei so vielen Angeboten können die Optionen gar nicht ausgehen! Worauf warten Sie noch, um auf die Reise zu gehen?

Gaudí, jenseits von Barcelona


Gewerbliche Hallen, Krypten, Weinkeller, Gärten... Die Vorstellungskraft des Architekten Antoni Gaudí kannte keine Grenzen, er nutzte sie für jede Herausforderung, die ihm gestellt wurde und die stets sein unverwechselbares Siegel trägt. Ein Jahrhundert später haben wir das Glück, diese Schaffenskraft an unterschiedlichsten Orten in der Gemarkung Barcelona, jenseits der Metropole, bewundern zu können. Wir unternehmen eine Tour zu den Werken des Genies. Kommen Sie mit?

Krypta der Colònia Güell

Gaudí sollte ursprünglich die ganze Kirche der Colòna Güell in Santa Coloma de Cervelló gestalten. Der Tod des Unternehmers Eusebi Güell führte jedoch dazu, dass nur die Krypta, ein Prachtstück und Erbe der Menschheit, schließlich die Handschrift Gaudis trug. In der zwischen 1908 und 1914 errichteten Krypta ist jede Säule anders und die Gesamtheit funktioniert als Sonnenuhr mit dem Licht, das durch die Buntglasfenster in Form von Pinienzapfen einfällt.. Auch das dort befindliche Mobiliar stammt von Gaudí.

Nau Gaudí

Das, was als erstes Bauwerk Gaudís gilt, finden wir in Mataró. Es handelt sich um eine gewerbliche Bleichhalle, die er im Auftrag der Arbeitergenossenschaftsgesellschaft von Mataró zwischen 1878 und 1883 errichtete. Kennzeichnend ist der Einsatz der parabolischen Bögen, die er später in zahlreichen Bauten einsetzen würde. Heute ist die Nau Gaudí getaufte Halle ein Raum für die Kunst, in dem hauptsächlich Werke der Kollektion Lluís Bassat ausgestellt werden. Außen sind erstaunliche Latrinen erhalten, die ebenfalls das Siegel des Architekten tragen.

Gärten Artigas

In dieser bezaubernden Anlage aus dem Jahr 1906 am Stadtrand von La Pobla de Lillet bilden Steine, Wasser und Vegetation spielerische und elegante Kombinationen und schaffen unterschiedliche Stimmungsbilder, von Brücken bis zu Skulpturen und künstlichen Höhlen. Ein bukolischer Winkel , der am besten mit dem Zementzug zu erreichen ist.

Erstes Geheimnis der Herrlichkeit

Der Weg zur Heiligen Grotte von Montserrat ist ein wahres Freiluftmuseum. Zahlreiche renommierte Künstler haben hier ihre Werke hinterlassen und den sogenannten monumentalen Rosenkranz von Montserrat geschaffen. Antoni Gaudí übernahm die Gestaltung und teilweise auch die Ausführung des Ersten Geheimnisses der Herrlichkeit (1907-1916), das auch Skulpturen von Josep LlimonaJeroni Martorell und Dionís Renart beinhaltet. 

Celler Güell

Diese beiden im Jahr 1901 errichteten Bauwerke, nämlich Weinkeller und Pförtnerhaus in Sitges , zeigen eindeutig die Züge Gaudis. Zwar stellen einige Autoren die Urheberschaft Antoni Gaudís in Frage, doch wäre er in jedem Fall Miturheber, zusammen mit seinem Assistenten und Schüler Francesc Berenguer. Bezeichnend für den Weinkeller sind die vollständige Ausführung aus Stein und die dreieckige Form. Heute beherbergt das Gebäude ein Restaurant.

  • In La Pobla de Lillet können Sie noch ein weiteres Werk des genialen Architekten entdecken: das Xalet del Catllaràs


Weiterführende Informationen: