5 unumgängliche Karnevals


Wenn Sie Kostüme, fröhlichen Aufruhr und Exzesse aller Art mögen, finden Sie in den Bezirken Barcelonas 5 Karnevalsfeste, die Sie nicht verpassen dürfen. Vom Schmutzigen Donnerstag bis zum Aschermittwoch ist das Einzige, worauf es in Vilanova, Vilafranca, Sitges, Sallent und Torelló ankommt, den jährlichen Besuch des Königs Karneval in vollen Zügen zu genießen. Sind Sie bereit für das Fest der Feste?

1. Karneval von Vilanova i la Geltrú

Rummel und Zügellosigkeit sind beim  Karneval von Vilanova i la Geltrú bestens vertreten, und dank seiner 300-jährigen Geschichte gehört er zu den Festen mit dem reichsten Aufgebot an Symbolen und Ritualen. Los geht es am Schmutzigen Donnerstag mit einem traditionellen Xato-Essen (Endiviensalat mit Thunfisch und Stockfisch) und einer vielbesuchten kollektiven Schlacht, nach der alle Teilnehmer völlig mit Baiserschaum verschmiert sind. Am Freitag erscheint der Karnevalskönig, immer in einer anderen Ecke des Orts, und am Samstag ist der Bonbonkönig an der Reihe, deutlich weniger bissig als der erste und beim Nachwuchs sehr viel beliebter. Der Umzug der Maskenträger am Sonntagmorgen lockt Tausende von Menschen auf den Rathausplatz, die sehnlichst auf den Beginn der berühmten Bonbonschlacht warten. Am Montagabend sind die Chöre des Karnevalskönigs an der Reihe, mit amüsanter Kritik zum aktuellen Zeitgeschehen. Der Vidalot-Tanz gehört ebenfalls zu den unumgänglichen Veranstaltungen für alle Liebhaber des Karnevals von Vilanova. Und am Tag darauf, am Aschermittwoch, gilt es, Wache an den sterblichen Überresten Ihrer Majestät zu halten, mit einem Totenumzug voller Überraschungen!

2. Karneval von Vilafranca del Penedès

Anders als in Vilanova findet in Vilafranca del Penedès das Begrüßungsfest für den Karnevalskönig am Nachmittag des Schmutzigen Donnerstag statt. Begleitet wird er von seinem Königlichen Gefolge, zu der eine Reihe ausgefallener und ausgesprochen witziger Figuren gehören, die alle gemeinsam das Rathaus besetzen. Vom Rathausbalkon erteilt der Narrenkönig in seiner Ansprache die Erlaubnis, die etablierte Ordnung auf den Kopf zu stellen und ordnet im Anschluss an, dass sie ihm die Wurst essen sollen… Doch, Sie haben richtig gelesen. Mit diesen Worten lädt der schelmische Karnevalskönig alle zu einem leckeren Vesper mit katalanischer Eierbratwurst ein! Wenn Sie lieber am Samstag in die Weinhauptstadt kommen, haben Sie sicher Ihre Freude am Besuch auf dem Markt, auf dem der König und sein Gefolge beim Kauf von Bananen und Melonen ihren Schabernack treiben. Und am Freitag nach der Beerdigung der Sardine ist der Wiederauferstehungsumzug an der Reihe: ganz ohne Zweifel der beliebteste Umzug im Alt Penedès!

3. Karneval von Sitges

Die respektlosesten  Umzüge bekommen Sie aber in Sitges zu sehen. Auf dem Umzug der Zügellosigkeit und dem Umzug der Vernichtung ziehen Tausende von Menschen mit sehr originellen Verkleidungen durch die Straßen und beweisen, dass die Tradition bestens neben der Moderne bestehen kann. Ein besonders kurioses Ereignis findet am Karnevalssamstag statt, nämlich ein Rennen der schnellsten Betten auf Rädern, angetrieben von den Freundesgruppen, die nach einem gemeinsamen Motiv gekleidet sind. Das letzte Bett am Start ist natürlich das Ihrer Majestät. Oder dachten Sie etwa, er würde sich das entgehen lassen? 

4. Karneval von Sallent

Auf dem Karneval von Sallent werden Sie sich köstlich amüsieren beim Umzug der 69er. Dieser Umzug zu Ehren einer fülligen Jungfrau findet Freitagnacht und endet mit einem gemeinsamen Calçotada-Essen, also einem Abendessen aus gerösteten Frühlingszwiebeln, einer der Starveranstaltungen des Karnevalsfests. Am nächsten Tag geht das närrische Treiben weiter mit dem Umzug und Tanz der Kostümträger, der sich bis in den Mittwoch hineinzieht, wenn alle den Karnevalskönig mit der traditionellen Beerdigung der Sardine verabschieden. 

5. Karneval von Torelló

Eine weitere Stadt, in der das Karnevalsfest mit Hingabe gefeiert wird, ist Torelló. Der sogenannten „Hinterlandkarneval“ besitzt alle für dieses Fest typischen Elemente, doch dazu kommt einiges, was Sie nirgendwo sonst finden werden. Der Maulesel Tita beispielsweise, eine Tierfigur in Form eines großen Phallus, die beim Pullasu-Umzug durch die Straßen zieht Der Falatell, ein mystischer Hirtenstab mit grenzenlosen Kräften, den es unbedingt wiederzufinden gilt, um ein wirklich närrisches Karnevalsfest zu feiern. Oder die Nacht der weibischen Männer und Mannweiber, ein vielbesuchter Umzug mit Geschlechtertausch, bei dem die Männer sich als Frauen und die Frauen sich als Männer verkleiden.

 


Weiterführende Informationen: