6 Ausflüge in Bagà


Die von den Herren von Pinós im Jahr 1233 gegründete Stadt Bagà liegt in einem besonders schönen Gebiet der Pyrenäen, von majestätischen Gipfeln umgeben, und zeigt bis heute stolz die Bauwerke aus den Jahrhunderten ihrer Blütezeit im Spätmittelalter. Doch Bagà steht auch für Gegenwart und Zukunft und fungiert als Wirtschaftsmotor im Alt Berguedà, und veranstaltet gut besuchte Märkte und traditionelle Feste. Wir machen Ihnen 6 Vorschläge für Ausflüge in Bagà!

Besuchen Sie das Heiligtum von Paller

Die Muttergottes von Paller, eines der gefundenen Muttergottesbildnisse, ist die Schutzheilige von Bagà, sie wird bereits seit dem 13. Jahrhundert verehrt. Das Heiligtum liegt in der Umgebung, etwa zwei Kilometer vom Ortskern entfernt, in einem schönen Winkel im Herzen des Naturparks Cadí- Moixeró. Hier lockt nicht nur der architektonische Wert des Kirchenbaus, es ist auch der ideale Ausgangspunkt für Entdeckungsrouten durch den Park.

Folgen Sie dem Bergweg

Von den zahlreichen Routen, die sich in Bagà und Umgebung anbieten, schlagen wir Ihnen den Bergweg vor, denn die Route ist einfach (Sie finden sogar Bänke zum Ausruhen), bildet fast einen Rundweg und ist voller Charme. Den Höhepunkt bildet ein Aussichtspunkt mit einem außergewöhnlichen Rundblick auf die Stadt und das Tal von Bastareny

Lernen Sie den Palast von Pinós kennen

Der Palau diente bereits den Baronen von Pinós im 10. Jahrhundert als Wohnsitz. Heute beherbergt dieses Kulturgut von Nationalem Interesse das Zentrum für das Mittelalter und die Katharer und das Tourismus-Informationsbüro. Und vergessen Sie nicht, sich die romanischen Gemälde und Wandbilder anzuschauen.

Feiern Sie die Fia-Faia

Die Fia-Faia, die zusammen mit allen in den Pyrenäen gefeierten Feuerfesten (Falles) von der UNESCO zum immateriellen Kulturgut der Menschheit erklärt wurde, wird seit Urzeiten am 24. Dezember gefeiert, eine Liturgie zur Verehrung des Feuers. Die Festteilnehmer besteigen einen Berg, zünden bei Anbruch der Dunkelheit ein Feuer an und bringen im Anschluss die Faies, die brennenden Rutenbündel, in die Stadt hinunter. Zum Abschluss gibt es auf dem Dorfplatz Porxada Tänze und Feuerspiele.

Essen Sie sich satt auf dem Reisfest

Wenn Sie am zweiten Sonntag im Februar Bagà besuchen, finden Sie die Stadtbewohner beim Feiern des Reisfestes, ein Fest, dessen Ursprünge weit in der Vergangenheit liegen. Mehr als zweitausend Portionen Paella werden serviert und auch der traditionelle Tanz Cerdà sowie eine Messe mit handwerklich gefertigten Nahrungsmitteln gehören zum Festtag.

Bummeln Sie durch den Mittelalterlichen Markt

Bagà hat seine Glanzzeiten noch deutlich vor Augen. Das zeigt sich in der jährlichen Veranstaltung eines großen Mittelalterlichen Marktes, der seine Tore am zweiten Samstag im Juli öffnet und am dritten Sonntag desselben Monats wieder schließt. Dort werden zahlreiche Aktivitäten angeboten, darunter Schaustellungen alter Handwerke, Stände mit Erzeugnissen aus der Region und die Inszenierung der Legende der Rettung der hundert Jungfrauen. Auch beim mittelalterlichen Abendessen auf dem Platz Porxada werden Sie gute Aufnahme finden, vorausgesetzt natürlich, Sie haben sich passend für diese Gelegenheit gekleidet!

 

  • Nicht weit von Bagà entfernt befindet sich auch der symbolträchtige und fotogene Gipfel des Pedraforca, und einige Ausflüge locken in seine Richtung um ihn näher anzuschauen. Informieren Sie sich im Tourismus-Informationsbüro!


Weiterführende Informationen: