6 Dörfer mit weihnachtlichem Charme


Nach so vielen Tagen Sitzen am Tisch, nach endlosen Gelagen mit Essen und Trinken haben Sie sicher Lust, wieder aus dem Haus zu gehen. Eine Auszeit zu nehmen, die Lungen mit frischer Luft zu füllen und sich die Beine etwas zu vertreten … Dann tun Sie es doch! Erholen Sie sich von den weihnachtlichen Ausschweifungen in einem der Dörfer mit Charme in den Bezirken Barcelonas und gönnen Sie sich einen ganz besonderen Start ins JahrZeit für eine Auszeit!

1. Bagà, mittelalterliches Paradies

Die Ruhe, die der mittelalterliche Ortskern von Bagà ausstrahlt, ist der ideale Kontrapunkt zum typischen Rummel der Weihnachtszeit, denn an Ecken und Winkeln für einen friedlichen Bummel fehlt es nicht. Der Platz Galceran de Pinós beispielsweise lockt mit seinen Säulengängen, im Alten Palast können Sie sich von den Wandmalereien im Innern überraschen lassen. Wenn Sie aber wirkliche Ruhe suchen, sollten Sie die Umgebung der historischen Hauptstadt des Berguedà erkunden. In der Straße de la Viña finden Sie das Interpretationszentrum Cadí-Moixeró, hier erhalten Sie alle erforderlichen Informationen, um den zweitgrößten Naturpark Kataloniens in vollen Zügen zu genießen.

2. Gósol, Landschaften zum Wandern

Wenige Kilometer von Bagà entfernt liegt Gósol, ebenfalls ein ideales Ausflugsziel, um sich von der friedvollen Natur verwöhnen zu lassen. Er liegt innerhalb des Naturparks Cadí-Moixeró, Sie brauchen also nicht sehr weit zu gehen, um Landschaften von betörender Schönheit zu genießen. Wenn Sie hingegen gerne wandern bieten sich zahlreiche Wanderrouten an, die sicher Ihr Interesse wecken. Die Rundtour Pedraforca 360º zum Beispiel beginnt im Ortszentrum und lässt Sie die stattlichsten Ecken dieses symbolträchtigen Gebirgsstocks entdecken. Und der Weg der Guten Menschen, sehr empfehlenswert, folgt den Pfaden, die die Katharer auf ihrer Flucht vor der Inquisition im 13. und 14. Jahrhundert eingeschlagen haben.

3. Castellar de n'Hug, reine Luft und klares Wasser

Eine weitere touristische Bezugsgröße des Berguedà ist Castellar de n'Hug. Der Ort ist vor allem für die spektakuläre Quelle des Flusses Llobregat bekannt, und in der Nähe des Orts wird Ihnen auch der Pass Coll de la Creueta gefallen, denn auf seinen 1.888 Höhenmetern haben Sie einen wunderbaren Blick auf ganz Zentralkatalonien und die Pyrenäen. Eine Gemeinde, in der die reine Luft sich die Hauptrolle mit dem kristallklaren Wasser teilt und die Sie gleich bei Ihrer Ankunft bezaubern wird. Das müssen Sie sehen, um es zu glauben!

4. Rupit, Stadt der Kontraste

In Osona, im Gebiet des Tals von Sau und der Hochebene von Collsacabra, liegt Rupit, eine der schönsten Gemeinden in den Bezirken Barcelonas. Dieser einst mittelalterliche Ort wurde zur  Nationalen Historisch-Künstlerischen Anlage erklärt und wird Ihnen das Herz stehlen mit seiner Hängebrücke über den Bach, seinen von Pflanzen überquellenden Balkonen, den schroffen Felsen, auf denen die romanische Kirche Sant Joan de Fàbregues steht und dem Wasserfall von Sallent mit etwa 100 Metern.

5. Calaf, verborgene Schätze

Charme im Überfluss besitzt auch der Ort Calaf. Die Kirche Sant Jaume mit ihrem so hohen Glockenturm, die Burg aus dem 11. Jahrhundert, die Herrschaftshäuser, die Altstadtgassen, der traditionelle Markt, der Platz Grande… in der Hauptstadt der Krippenspiele gibt es so viele interessante Dinge zu sehen, dass Sie gar nicht alles besuchen können! Ein prachtvoller Ort für eine Erkundung in aller Ruhe und mit ausreichend Zeit, um die verborgenen Schätze zu entdecken.

6. Mura, Reise in die Vergangenheit

Eine Reise in die Vergangenheit gehört zu den großen Vergnügen, die mit einem Bummel durch den mittelalterlichen Stadtkern von Mura verbunden sind. In diesem Ort des Valles scheint die Zeit nämlich vor tausend Jahren stehen geblieben zu sein! Die Kirche Sant Martí, die Burg, das Pfauengelände, die Mehlmühlen, die Kapelle Sant Antoni, das Landhaus Puig de la Balma… reisen Sie zurück in eine Zeit mit romanischem Flair. Auf geht‘s! Worauf warten Sie noch?


Weiterführende Informationen: