Unwiderstehliches Badalona


Wer an einem sonnigen Tag die neue Strandpromenade von Badalona entlangspaziert, bekommt Lust, dorthin zu ziehen. Mit fünf Kilometern von Palmen gesäumten Stränden, einer Küste mit Jugendstil-Häusern und netten Terrassen, in die zum Biertrinken einladen, hat die Stadt eine Anziehungskraft, die desgleichen sucht. Lassen Sie sich verführen! In Badalona ist die Magie Wirklichkeit und kein Gesang von Meeresjungrauen.

1. Fundstätte Turó d‘en Boscà

Dass Badalona seit uralten Zeiten ein gastfreudiges Land ist, beweist die Fundstätte Turó den Boscà, ein Dorf, in dem sich die Iberer lange vor Ankunft der Römer ansiedelten. Eine Besichtigung der archäologischen Reste muss man zwar vorher im Museum von Badalona anmelden, aber zweifeln Sie keinen Moment lang, denn der Panoramablick von dort ist ganz außergewöhnlich!

 

2. Baetulo, das römische Badalona

Nachdem Sie die wunderbare Aussicht genossen haben, wäre ein Besuch der Katakomben doch sicher etwas Schönes, oder was meinen Sie? Im Untergrund des Museums von Badalona sind die archäologischen Reste der Stadt Baetulo erhalten: in der permanenten Ausstellung können Sie entdecken, wie die alten Römer lebten. Die Zeitreise ist dank des besonderen Ambientes garantiert, denn es werden sogar Geräuschkulissen beim Vorbeigehen aktiviert!

 

3. Stadtviertel Dalt de la Vila

Nach Besichtigung der römischen Fundstätte sollten Sie die Nähe zum Stadtviertel Dalt de la Vila nutzen. Sein „Nervenzentrum‟ finden Sie im alten Turm und in der Pfarrei Santa Maria, aber hören Sie auf Ihr Herz und erkunden Sie auch die engen Gassen, die Sie an labyrinthische Medinas erinnern werden.

 

4. Park Can Solei y Ca l'Arnús

Brauchen Sie eine Verschnaufpause? Der Park Can Solei i Ca l'Arnús ist die grüne Lunge von Badalona und auf seinen acht Hektar finden Sie sicherlich ein ruhiges Plätzchen zum Ausruhen und vielleicht sogar für ein Nickerchen. Wenn Sie ein Liebhaber der Botanik sind, sollten Sie aber die Augen öffnen, denn hier gibt es über 120 Pflanzenarten: Bäume, Sträucher, Blumen und andere Pflanzen. 

 

5. Landgut Can Miravitges

Die ökologische Umgebung ist eine der Hauptattraktionen des Landgutes Can Miravitges, einem Gutsherrenhaus aus dem Mittelalter, in dem erklärt wird, wie das Landleben zu jener Zeit war. Heute ist in einem Teil dieses Landgutes die Schule Escola de Natura Angeleta Ferrer untergebracht, in der zahlreiche Aktivitäten organisiert werden, mit der die Flora und Fauna der Gebirgkette Marina erläutert werden.

 

6. Kloster Sant Jeroni de la Murtra

Ein Pflichtbesuch für Geschichtsliebhaber ist das Kloster Sant Jeroni de la Murtra: Es wurde im 12. Jahrhundert erbaut und seine Bibliothek mit über zwanzigtausend Exemplaren ist ein wahres Schmuckstück! Die Katholischen Könige haben sie mit großer Wahrscheinlichkeit Christopher Kolumbus gezeigt, als sie diesen nach seiner ersten Amerikareise in diesem Konvent empfingen.

 

7. Die Fabrik Anís del Mono

Zwar wesentlich moderner, aber nicht weniger interessant, ist die Likörfabrik Anís del Mono, ein Ende des 19. Jahrhunderts in erster Strandlinie im Modernisme-Stil gebautes Werk, das besichtigt werden kann. Sehen Sie sich auf jeden Fall die alte Bibliothek, das Büro des Geschäftsführers und die Destillierungshalle mit den riesigen Holzfässern an.

 

8. Brücke El Petroli

Warum laufen Sie nicht jetzt, wo Sie schon in Strandnähe sind, bis zur Brücke El Petroli? Dieser Steg, der an der Küste von Barcelona einzigartig ist, läuft in sechs Metern Höhe 250 Meter aufs Meer hinaus und ermöglicht seinen Besuchern einen ganz und gar außergewöhnlichen Panoramablick auf den Küstenstreifen von Badalona.

 

  • Brauchen Sie noch mehr Anregungen, um Badalona zu besuchen? Die Verbrennung des Teufels, die Hauptattraktion der Maifeste, werden Sie begeistern.


Weiterführende Informationen: