Capellades ist Stein, Papier und Wasser


Der Wasserreichtum ist das markanteste Element im Ort Capellades am rechten Flussufer des Anoia. Das Wasser formte die Felsklippen, an denen die Neandertaler in vorgeschichtlicher Zeit lebten. Das Wasser begünstigte den Bau zahlreicher Papiermühlen ab dem 17. Jahrhundert. Und das Wasser lockt heute viele Besucher an, die sich über die Brunnen, Quellen, Waschplätze und Becken freuen, die überall in den Straßen dieser Stadt mittlerer Größe verstreut sind. Begleiten Sie uns auf einem Bummel durch eines der unverzichtbaren touristischen Reiseziele in den Bezirken Barcelonas?

1. Das Staubecken

Der beste Ausgangspunkt für eine Entdeckungstour durch Capellades ist das Staubecken, einer der Punkte, an dem das Wasser aus dem Grundwasserleiter unter den Bezirken Alt Penedès und Anoia ganz natürlich zutage tritt. Es heißt, dass 12 Millionen Liter Wasser hier ausströmen, und angesichts dieses riesigen Beckens unter freiem Himmel muss es wohl wahr sein.

 

2. Papiermühlenmuseum von Capellades

Neben dem Becken finden Sie das Papiermühlenmuseum, hier können Sie erfahren, warum Capellades im 18. und 19. Jahrhundert zu einem der wichtigsten Zentren für die Papierherstellung wurde. Hier lernen Sie auch das handwerkliche Herstellungsverfahren für dieses so wichtige Material kennen und bekommen Gelegenheit, die Geschicklichkeit Ihrer Hände bei der Papierherstellung mit den Werkzeugen und Anlagen der vorindustriellen Zeit auf die Probe zu stellen.

 

3. Eine Altstadt mit ganz viel Wasser

Sobald Sie das Museum verlassen, sollten Sie sich Zeit für einen Bummel durch die traditionellen Straßen dieser Stadt im Bezirk Anoia nehmen und insbesondere auf die Elemente achten, die an die ständige Präsenz des Wasser erinnern. Statten Sie dem Kanal El Corronaire, dem öffentlichen Waschhaus und der Quelle Carquinyoli einen Besuch ab, bevor Sie sich in den Schatten der Platanenbäume im Park Font Cuitora, einem der symbolträchtigsten Orte in Capellades, zurückziehen und sich etwas Ruhe gönnen.

 

4. NEAN – Prähistorischer Park von Capellades

Sie interessieren sich für die Frühzeit? Besuchen Sie die Felswände von Capelló! Hier finden Sie den NEAN Prähistorischen Park von Capellades mit rund zwanzig archäologischen Fundstätten aus unterschiedlichen Epochen in einem besonders schönen natürlichen Rahmen. Besondere Bedeutung kommt den aktuellen Ausgrabungen im Bereich des Abric Romaní zu, denn sie werfen ein Licht darauf, wie die Neandertaler waren, die sich 120.000 bis 40.000 Jahre vor unserer Zeit hier niederließen, und wie sie gelebt haben.

 

  • Ein Tag ist zu kurz, um das reiche Erbe des Orts zu erkunden. Warum kommen Sie nicht im Februar wieder, zum berühmten Feigenmarkt von Capellades?

 


Weiterführende Informationen: