Caramelles: Ostersingen in der Vorosterwoche


Ob Sie es glauben oder nicht, in den Bezirken Barcelonas gibt es noch viele Dörfer, in denen der Brauch des Ostersingens noch lebhaft gepflegt wird. Mit diesen traditionellen katalanischen Gesängen wird das Ende der für die Vorosterzeit so typischen Zeit der Nüchternheit und Enthaltsamkeit gefeiert. Der Ton der Ostersänger ist stets fröhlich, irgendwo zwischen scherzhaft und anzüglich; wenn Sie also an Ostern etwas unternehmen möchten, was wirklich Spaß macht, dann werden Sie hier fündig!

 

1. Roser-Ostersingen in Sant Julià de Vilatorta

Eine der ältesten Traditionen des Ostersingens in Katalonien finden wir in Sant Julià de Vilatorta, wo diesen Brauch seit 1590 dokumentarisch belegt ist. 426 Jahre Geschichte sind keine Kleinigkeit, und zum Beweis wartet die Ostersängergruppe Caramellaires del Roser  mit einem breit gefächerten Repertoire auf, das von politischen Balladen bis zu anzüglichen Liebensliedern und, nicht zu vergessen, volkstümlichen Heiligenliedern reicht. Jedes Jahr nimmt die Gruppe ein neues Thema mit auf. Was wird es dieses Mal sein? Kommen Sie nach Osona und finden Sie es heraus!

  2. Schellen und Stöcke beim Ostersingen in Súria

Das Ostersingen in Súria wird Ihnen gefallen, wenn Sie große Menschenmengen mögen, denn das Treffen der Ostersängergruppen am Ostersamstag und Ostersonntag lockt Tausende von Teilnehmern an. Aber auch wenn Sie Lieder vorziehen, die von Tänzen begleitet werden: Die Schellen- und Stocktänze sind zwei der typischen Elemente des Osterfestes in diesem Dorf des Bages. 

  3. Ländliches Ostersingen in Cardona

Das Singen auf den Landgütern ist vermutlich der vergnüglichste Zeitpunkt des Ostersingens in Cardona. Aber auch hier fehlt es nicht an Fröhlichkeit auf dem Hinweg, denn die Ostersänger werden vom Klang der Donnerbüchsen und einer Pauke begleitet, die pausenlos zu hören ist, während die Gruppe zu Fuß zu den Häusern zieht. Dort werden sie, wie die Tradition es will, mit einem gedeckten Tisch und einem „Umschlag mit Geld im Brotkorb“ empfangen.

  4. Scherenarme beim Ostersingen in Callús

Das lebhafte Treiben ist auch beim Ostersingen von Callús mit von der Partie, wo Groß und Klein mit ansteckender Begeisterung am wichtigsten Festgeschehen im Ort teilnehmen. Ganz besonders bewegend ist der Abschlussgesang, wenn die Scherenarme ausgefahren werden und die Bänder mit der katalanischen Flagge im Wind wehen. Und wenn Sie nicht wissen, was ein Scherenarm ist, dann lesen Sie weiter!

  5. Staffeln beim Ostersingen in Sant Pere de Ribes

Scherenarme sind Gerätschaften aus mit Gelenken verbundenen Holzstäben; sie werden von den Ostersängern verwendet, um den Menschen, die ihnen von den Balkonen der Häuser aus zuhören, Blumen hinaufzureichen. Sie dienen auch dazu, die Geschenke zu holen, die das Publikum fürs Zuhören gibt, Schlagzeugrhythmen zu spielen und erotischen und anzüglichen Schabernack zu treiben. Beim Ostersingen in Sant Pere de Ribes werden Sie sie aber vergebens suchen, denn in diesem Dorf des Garraf ziehen die Menschen die Einfachheit ihrer langen, mit roten Hacken versehenen Stäbe vor. Daran hängen die blumengeschmückten Körbe, die von den Ostersängern zu den Fenstern von Familienangehörigen, Nachbarn und Bekannten hochgehoben werden, nachdem sie das Publikum mit ihren profanen Gesängen ergötzt haben.


Weiterführende Informationen: