Die Fahrt nach Terrassa mit Ökoenergie


Der motorisierte Verkehr ist eine der Hauptquellen für die Umweltbelastung auf der ganzen Welt und gibt jedes Jahr Milliarden Tonnen CO2 an die Atmosphäre ab. Ein Problem, dem Terrassa die ihm zukommende Bedeutung beimisst. Deswegen fördert die Stadt die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel unter den Bewohnern und allen, die zu Besuch kommen. Wenn Sie also einen Besuch in der Mithauptstadt des Vallès Occidental geplant haben, empfehlen wir Ihnen wärmstens, mit Ökoenergie zu reisen. Eine Vielzahl kultureller, künstlerischer, natürlicher und gastronomischer Sehenswürdigkeiten erwarten Sie!

1. Die Fahrt von Barcelona nach Terrassa mit der Regionalbahn Ferrocarrils de la Generalitat

Sie möchten mit einem pünktlichen, schnellen, bequemen und nachhaltigen Verkehrsmittel nach Terrassa fahren? Nehmen Sie die Linie S1 der Regionalbahn Ferrocarrils de la Generalitat de Catalunya! In Spitzenverkehrszeiten liegt der Takt bei 12 Minuten und die Fahrt dauert 42 Minuten zwischen dem Bahnhof Barcelona-Plaça Catalunya und der Rambla von Terrassa. Die Pünktlichkeit und Regelmäßigkeit der Reisedienste bei der FGC werden unter den Nutzern der Linie sehr geschätzt, ebenso wie die Bequemlichkeit. Mit elf Haltestellen in der gräflichen Stadt und fünf Haltestellen in Terrassa kommen Sie bestimmt ganz in die Nähe Ihres Reiseziels. Und wenn Sie kein bestimmtes Ziel anvisieren, lassen Sie sich überraschen! Bummeln Sie ohne Eile durch das Zentrum von Terrassa und entdecken Sie ein reiches architektonisches Erbe aus ehemaligen Wohnhäusern der Bourgeoisie, Museen und modernistischen Fabriken.

2. Die Fahrt von Barcelona nach Terrassa mit den Nahverkehrszug Rodalies 

Eine weitere Option für die Bahnfahrt vom Zentrum Barcelonas zum Zentrum von Terrassa ist die Linie R4 des Nahverkehrszugs Rodalies de Catalunya. Die Fahrt dauert etwa 42 Minuten, zur Hauptverkehrszeit fahren die Züge im 15-Minuten-Takt und Sie hören sicher gerne, dass die Linie insgesamt sechs Haltestellen in Barcelona hat (Sants, Plaça de Catalunya, Arc de Triomf, La Sagrera-Meridiana, Sant Andreu Arenal und Torre de Baró) und zwei in Terrassa. Aber das Beste daran ist, dass Sie beim Aussteigen an der zweiten Haltestelle und nach nur zehn Minuten zu Fuß durch die schönen Gärten im Park von Vallparadís die Reste der römischen Stadt Egara und die Wandmalereien der Kirchen von Sant Pere besichtigen können. Lassen Sie sich das nicht entgehen: sie sind einzigartig!

3. Die Fahrt von Barcelona nach Terrassa mit dem Überlandbus

Das Netz der Überlandbusse muss zwar noch sehr viel besser werden, um die Kohlendioxidemissionen der Fahrzeuge drastisch zu senken, doch kann keiner bestreiten, dass eine Fahrt mit dem Bus umweltfreundlicher als eine Fahrt mit dem Privatfahrzeug ist. Also nehmen Sie wo immer Sie können die Eisenbahn für die Fahrt von Barcelona nach Terrassa, und wenn es Ihnen nicht möglich ist, dann nutzen Sie die Buslinie, die diese Strecke bedient. Die Linie e2.1 fährt etwa alle 20 Minuten von der Avinguda Meridiana an der Kreuzung mit der Straße Hondures ab und erreicht den Platz Tecnologia in Terrassa in knappen 25 Minuten. Sind Sie neugierig und möchten wissen, warum die Fahrt so kurz ist? Nun, weil die Fahrzeuge nur einen Halt einlegen, an der Haltestelle Barcelona-Fabra i Puig. Unglücklicherweise gibt es keine Rosen ohne Dornen und das Kreuz dieser Strecke ist, dass die Busse nicht außerhalb der Stoßzeiten fahren. Schauen Sie sich die Fahrpläne auf der Webseite von Moventis an. So vermeiden Sie Unbequemlichkeiten.


Weiterführende Informationen:

Avís covid19
Consulteu la pàgina web de cada activitat i establiment per possibles canvis d'horaris o limitacions.