Süsse osterwoche


Die Osterwoche wird zwar nicht mehr mit derselben religiösen Hingabe gefeiert wie in früheren Zeiten, doch der Menge an traditionellen Nachtischen für diese Festzeiten nach zu urteilen ist die Leidenschaft für die Süßspeisen ungebrochen. Einige davon sind in ganz Katalonien gut bekannt, andere werden nur in bestimmten Orten oder Bezirken zubereitet. Aber alle sind preiswert, einfach zuzubereiten und lecker. Haben Sie Lust, sie zu probieren?

Palmsonntagskekse. Der erste Tag der Vorosterwoche erinnert an den Einzug Jesu in Jerusalem, bei dem die Menschen ihm mit Oliven- und Lorbeerzweigen zujubeln. Es ist der Tag, an dem die Palmwedel und Palmzweige gesegnet werden, und traditionell hängen die Menschen trockene Kekse an die Zweige, damit sie vom Weihwasser bespritzt werden. In Barcelona, Gelida i Vilanova i la Geltrú werden sie Currutacos genannt, in Prats de Lluçanès Papus, Garlandes in Manresa und Ninots in Caldes de Montbui. In den Dörfern des Vallès wird dieses traditionelle Palmsonntagsgebäck Figuretes genannt und in Mataró, Senyores und Senyors. Aber egal wo, es gibt keine bessere Zwischenmahlzeit für den Nachmittag!

Palmsonntagskranz. Eine weitere kulinarische Tradition zu Palmsonntag ist der Kranzkuchen, der den Patenkindern geschenkt wird. Gebracht wird er vom Paten gleich nach dem Segnen der Palmzweige und gegessen wird als Nachtisch zum Mittagessen in der Hoffnung, dass er Glück bringt und Krankheiten fern hält.

Krapfen. Wenn auch nur noch wenige Menschen dem letzten Abendmahl im Leben Jesu mit Enthaltsamkeit und Einkehr gedenken, so ist doch in den Bezirken Barcelonas der Brauch, den Gründonnerstag mit Krapfen zu feiern, nicht verloren gegangen. Aus dem Grundrezept mit Milch, Butter, Mehl und Eiern werden vielerlei Variationen hergestellt. Und wenn sie dann noch mit Sahne, Creme oder Praliné gefüllt sind, sind Sie verloren!

Arme Ritter, oder Torradetes de Santa Teresa. Am Todestag Jesus muss der, der nicht fastet, von Resten oder bescheidenen Mahlzeiten leben. Aus diesem religiösen Brauch entstand eine in Katalonien sehr beliebte Süßspeise, die hauptsächlich zum Frühstück am Karfreitag gegessen wird. Die armen Ritter oder Torradetes de Santa Teresa, auch als Llesquetes en Ou, Gresoletes dolces, Rostes oder Coquetes de Santa Teresa bekannt, sind dünne Scheiben aus trockenem Brot, die in Milch eingeweicht, durch aufgeschlagenes Ei gezogen, in der Pfanne gebraten und dann mit Zucker und gemahlenem Zimt bestreut werden. Sie schmecken ausgezeichnet zu einem Glas Schokolade oder einem Gläschen Süßwein.

Osterkuchen. Den Kranzkuchen zum Palmsonntag schenkt der Pate, und der Brauch will, dass die Patin ihren Patenkindern am Ostersonntag den Osterkuchen schenkt. Der Osterkuchen besteht aus einem Bisquitkuchen in Form einer Krone mit einem Schokoladenei als Symbol der Fruchtbarkeit und der Liebe in der Mitte. Im Bezirk Penedès wird Pfingsten mit einer Coca Garlanda gefeiert, einem mit Zucker bestreuten und mit Anislikör aromatisierten Kranzkuchen.

→ Die Osterwoche ist das große Fest im Frühjahr. Entdecken Sie die Lebensmittel, die bei den Mahlzeiten der Jahreszeit des Erwachens im Mittelpunkt stehen.

 


Weiterführende Informationen:

Avís covid19
Consulteu la pàgina web de cada activitat i establiment per possibles canvis d'horaris o limitacions.