Mit der Familie auf dem Ignatiusweg


http://observatoridepujalt.cat/

Der Ignatiusweg verläuft in den Bezirken L’Anoia und Bages durch ein Gebiet mit zahlreichen Angeboten für die ganze Familie. Zu den Möglichkeiten für Wanderungen auf der Route, die dem Ignatiusweg folgt, um bei jedem Schritt die Natur und die Landschaften der Region zu genießen, gesellen sich Räume, die ganz besonders für Jungen und Mädchen empfehlenswert sind.

Der Bezirk L’Anoia birgt Überraschungen aller Art für den Entdeckernachwuchs. Am Ortsausgang von Sant Martí de Tous führt eine Route zur Kapelle Sentfores hinauf und dann hinunter zur Schlucht Fou von Tous, einem feuchten und schattigen Winkel mitten im Wald, an dem sich nach Regenfällen ein kleiner Wasserfall mit einem Wasserbecken bildet.

Ganz in der Nähe dieser märchenhaften Stelle und ebenfalls im Bezirk L’Anoia liegt die Burg Claramunt , eine mittelalterliche Festung auf einer Anhöhe mit 461 Metern Höhe. Eine Route führt in dreißig Minuten vom Ort Pobla de Claramunt  über den „Kinderberg“ hinauf, ein Gebiet, das für die Kleinsten unterschiedliche Angebote bereit hält wie Beobachten, Spielen, Finden, Klettern, Rufen oder Drachen steigen lassen.

Im Bezirk L’Anoia locken auch die Sterne: um die Geheimnisse eines Himmels voller Sterne zu lüften und alles über Planeten und Konstellationen zu erfahren gibt es nichts besseres, als einen Besuch in der Sternwarte Pujalt. In diesem ganz besonderen Raum an einer Stelle ohne Lichtverschmutzung werden Kurse und Besichtigungen zur Meteorologie und Astronomie für ein Publikum aller Altersstufen angeboten.

Vom Bezirk L’Anoia geht es in den Bezirk Bages. Der Star unter den Ausflügen ist hier der Besuch im Naturpark des Berges Montserrat , ein Gebiet voller landschaftlicher Überraschungen und Angeboten. Zahlreiche Routen gestatten einen Blick auf die geologischen Wunder des Bergmassivs, viele davon sind auch für den Ausflug mit Kindern geeignet.

Einen einfachen Ausflug, der zum Bestaunen der seltsamen Felsformen einlädt und die Phantasie der Kinder beflügelt, bietet die Route von der oberen Station der Seilbahn von Sant Joan aus bergab. Dafür müssen Sie die Seilbahn nehmen, die bis zur Ebene Taràntules auf 1000 Meter Höhe hinauffährt und Sie zur Aula de Natura bringt. In diesem didaktischen Raum werden die Geschichte des Berges und die Besonderheiten der Geologie, der Flora, der Fauna sowie des Klimas dargestellt. An dieser Stelle nehmen mehrere Routen ihren Anfang. Folgen Sie der Route, die zum Kloster hinabführt, und genießen Sie den Blick auf die unterschiedlichen Berghänge. Unten angekommen können Sie die Gelegenheit nutzen und die typische Coca (süßes Fladenbrot) oder den Mató (Frischkäse) von Montserrat erstehen. 

Das dürfen Sie nicht verpassen! Geschichte des Sèquia-Kanals

Am Ende des Ignatiusweges liegt Manresa, eine Stadt voller Möglichkeiten für Ausflüge mit der ganzen Familie. Eines der attraktivsten Ausflugsziele ist der Sèquia-Park von Manresa. Es handelt sich um eine Grünanlage mit einem großen See, bis zu 20 unterschiedlichen Arten von Bäumen, dazu Enten und andere Wasservögel. Darüber hinaus finden Familien hier mehrere Spielplätze und ein Besucherzentrum zum Erkunden von Geschichte und Kultur rund um den Sèquia-Kanal, der das Wasser des Llobregat hierher leitet. Der Kanal besitzt einen Seitenweg, der sich bestens für Routen zu Fuß oder mit dem Fahrrad eignet.

 


Weiterführende Informationen: