Glanz der handwerklich gebrauten Biere im Bages und in L‘Anoia


Die Erzeugung handwerklich gebrauter Biere in Zentralkatalonien, insbesondere in den Bezirken Bages und L’Anoia, erlebt eine Glanzzeit. Wachstum und Konsolidierung der Branche sind eine unbestreitbare Realität und zeigen sich in den unterschiedlichen Marken, die zunehmend auf den Markt kommen. In den letzten zehn Jahren hat die Anzahl der Kleinunternehmen, die sich der handwerklichen Erzeugung dieses alkoholhaltigen Getränks widmen, stetig zugenommen. Die große Mehrheit hat sich vom Hobbybrauen für den Eigenverbrauch zum echten Gewerbe gemausert, das in das ganze Gebiet, in ganz Spanien und sogar international exportiert. „Wir waren ein Land, in dem viel industriell hergestelltes Bier getrunken wurde. Tatsächlich beginnen die Leute erst jetzt richtig zu schätzen, was ein mit sehr viel mehr Fingerspitzengefühl gebrautes Bier ist“, erklärt David Garcia von der Brauerei Grenyut in Santpedor.

Ein in der Region erzeugtes Produkt mit Geschmacksrichtungen, Nuancen, Gerüchen und Aromen anzubieten, die sich vom typischen, industriell hergestellten Bier abheben, damit werben die Marken wie La Pirata in Súria, die bereits genannte Grenyut sowie CerberusArtés oder Guineu. Und die zwölf Sorten der Marke Guineu werden genau in Ca l’Arenys hergestellt, in einer 750 m2 großen Anlage der ehemaligen Textilkolonie Valls de Torroella am Fluss Cardener. Dieses Bier gilt bei mehreren Experten als eines der besten handwerklich gebrauten Biere des Landes und seine Initiatoren sagen dazu, „von Anfang an haben wir das handwerklich gebraute Bier als ein Produkt verstanden, das mit Leidenschaft konzipiert wird, das fest in unseren Ursprüngen wurzelt und eines zum Ziel hat, nämlich dass jede Biersorte andere Nuancen bietet, aber alle doch eines gemein hat: Rezepturen, die bewegen.“ 

Mitte Oktober kommen viele dieser Erzeuger zum OktoberFest, dem Tapas- und Bierfest in Sallent, zusammen, um ihre Kreationen weiter bekannt zu machen und den kerngesunden Zustand der Branche zu bezeugen.

Von La Pirata aus wird bestätigt, dass die Erzeugung in diesem Gebiet sich derzeit an einem guten Entwicklungszeitpunkt befindet: „Das handwerklich gebraute Bier erlebt einen Boom im Bages und in ganz Katalonien. Wir wissen nicht, wie lange es dauern wird, aber im Moment läuft es sehr gut. Vor wenigen Jahren war es noch der Wein, heute ist es dagegen das Bier.“

WUSSTEN SIE ES?

Die wichtigste  Form des Verkaufs  für diese kleinen Brauereiunternehmen sind die Vertriebe. Sie beschäftigen im Allgemeinen weniger als zehn Mitarbeiter und sind folglich ein Schlüsselelement, um die Produkte in den unterschiedlichen Geschäften zu vertreiben. Die große Mehrheit besitzt auch eine Webseite für die Kommerzialisierung des Getränks. Sie nutzen die Messen, um ihre Produkte bekannt zu machen und sie einem Publikum näherzubringen, das zunehmend offener und qualitätsbewusster wird.


Weiterführende Informationen: