Heimliche Festivals rund um Barcelona


Und wenn ein Festivalbesuch mehr wäre als Vermassung, Zement, Trauben von Menschen die von einer Bühne zur anderen ziehen, um rechtzeitig zu Ihrem Lieblingskonzert da zu sein, das zeitgleich mit einem anderen stattfindet, das Ihnen auch sehr gefällt?

Und wenn es, wie Null-Kilometer-Nahrungsmittel, auch Null-Kilometer-Musiker gibt, aus der Region, darunter viele unentdeckte Talente, aber auch renommierte Künstler? Und Sie diese Musiker in Naturlandschaften hören können, die Sie nie erkundet hätten, wenn es die sommerlichen Veranstaltungen nicht gäbe?

Und wenn die Musik im kühlen Schatten der Pinien noch mehr Genuss bereitet? Und wenn wir Ihnen sagen, dass Sie für dieses Fest der Sinne in malerischen Umgebungen nicht weit von Barcelona weg müssen?

Sicher, wir wissen alle, dass das Sónar und das Primavera Sound zwei der großen Sommerattraktionen in Barcelona sind, aber für alle, die keine Lust auf Vermassung haben, zeigen wir hier vier Festivals ganz in der Nähe der Metropole für beste Musik und noch viel mehr.

Sons Solers

Auf dem Landgut Mas Solers, einer symbolträchtigen Anlage in Sant Pere de Ribes, werden das ganze Jahr über hochelegante Hochzeiten und andere Festakte gefeiert. Die Geschichte des Landguts geht auf das 13. Jahrhundert zurück, als es den Augustinermönchen als Zuhause diente. Erst die Umbauarbeiten durch den Bankier Manuel Girona haben daraus diesen bezaubernden und majestätischen Ort gemacht, den wir heute kennen. Und genau dort können Sie Mitte Juli einen Tag lang Live-Musik mit Künstlern des Indie, des Folk und des katalanischen Pop erleben, von renommierten Erfolgsmusikern bis zu vielversprechenden Nachwuchsmusikern aus der lokalen Szene. Das Festival Son Solers, das sich selbst als Slow Festival bezeichnet, ist das Gegenteil des musikalischen Fast-Foods. Eine Gelegenheit, Liveauftritte in vollen Zügen auszukosten.

Vinyasons 

Wenn Sie sich fragen, was Ihnen am meisten Genuss der Sinne verschafft, sind sehr wahrscheinlich zwei aus der Dreiergruppe Essen, Wein und Musik unter Antworten. Und wenn wir nun diese drei Erlebnisse kombinieren könnten... Ja doch, das können wir, und wir können gleichzeitig einige der schönsten und symbolträchtigsten Weingärten und Kellereien in den Bezirken Barcelonas besuchen. Vinyasons lädt an mehreren Wochenenden im Juni, Juli und August zu einem unvergesslichen Erlebnis ein, wo Musik zum langsamen Genießen, wie Jazz, Liedermacher oder sogar Klassik, von gastronomischen Verkostungen, einem Glas Wein und einer Besichtigung in den Weinkellern umrahmt wird.  El Priorat, Berguedà und Cadaqués sind die entferntesten Optionen für einen Konzertbesuch, aber in L'Anoia, El Penedès, Alella oder El Bages öffnen einige Weinkellereien ganz in der Nähe Barcelonas Ihnen die Türen.

Música a les vinyes (Musik in den Reben)

In Subirats erwartet Sie auch das Festival Música a les Vinyes, um die Musik mit einem Glas des besten örtlichen Weins zu hören. Das Festival beginnt mit einem Einführungskonzert in den Weinkellern von Sumarroca und setzt sich über zwei weitere, aufeinanderfolgende Tage mit erlesener Life-Musik in Torre-Ramona fort. Das Gebäude, ein ehemaliger Palast aus dem Mittelalter inmitten der Reben, liefert einen einzigartigen Hintergrund für eine Musik, die von Vivaldi über eigene Werke der Komponisten bis zu Keith Jarret reicht und eindeutig auf Jazz und Klassik setzt.

Bioritme-Festival 

Das Programm setzt entschieden auf sozialkritische und multikulturelle Musik und lässt Fest und Ansatz Hand in Hand gehen. Das Bioritme gehört zu den Festivals zum Abschluss der Saison Ende August und definiert sich als „ein Raum, um Musik aus aller Welt, engagierte, kritische und konstruktive Musik für eine bessere Welt zu teilen“.

Was das Bioritme zum einem wirklich besonderen Festival macht ist jedoch die einzigartige Umgebung, in der Sie zudem an den vier Veranstaltungstagen zelten können. Der Stausee von Sau mit seinem aus dem Wasser ragenden Glockenturm ist zweifellos einer der symbolträchtigsten Orte in den Bezirken Barcelonas. Sie brauchen nur noch die gute Laune und die Bereitschaft mitzubringen, die Natur zu respektieren und nicht zu verschmutzen.

Festivals wie das Terramar in Sitges oder das Festival d‘Arts Costa Barcelona in Calella, die im Juli in den beiden attraktivsten Strandgemeinden der Umgebung Barcelonas stattfinden, sind nur einige aus einem breiten und vielfältigen Angebot, das zwar das Genießen leicht, aber die Wahl schwer macht.


Weiterführende Informationen: