Natur, Tradition und Kultur


Direkt neben Barcelona hütet der Bezirk Vallès Occidental ein Natur- und Kulturerbe, auf das keiner gefasst ist. Zum Angebot gehören zwei Naturparks, ein wieder hergestellter Fluss und ein Erbe mit sehr bedeutenden modernistischen und industriellen Werken. Wenn Sie Zweifel haben, überzeugen Sie sich selbst! Im Folgenden geben wir Ihnen unerlässliche Hinweise, damit Sie Ihren Besuch in vollen Zügen genießen können.

 

Der Naturpark Serra de Collserola und der Naturpark Sant Llorenç del Munt i l'Obac sind zwei ökologisch und landschaftlich wertvolle Grünzonen. Deswegen wurden sie unter Schutz gestellt! Unvergleichliche Umgebungen, die Sie zu Fuß oder mit dem Mountainbike erkunden können und in denen oft von Experten geführte Touren angeboten werden. Besonders interessant ist der Aufstieg zum Kloster von Sant Llorenç del Munt. Es wurde auf dem höchsten Gipfel des Bergmassivs errichtet und von dort aus haben Sie einen außergewöhnlich schönen Rundblick zu den Pyrenäen und zum Gebirgszug des Garraf.

Ganz in der Nähe, auf 640 Höhenmetern und innerhalb des Gemeindegebiets von Sant Llorenç Savall, entspringt der Fluss Ripoll. Er fließt in Richtung Süden und gestaltet auf seiner Reise bis zur Mündung in den Besos wunderschöne Landschaften. Dazu gehört auch der Sturzbach von Colobrers, ein Gebiet, das erst vor kurzem saniert wurde und jetzt mit sauberem Wasser und einem sauberen Ufer aufwarten kann. Und der Sèquia-Kanal Monar, ein Bau aus dem 10. Jahrhundert, der die historischen Gemüseanbauflächen am Ufer weiter mit lebensspendendem Wasser versorgt.

Der Fluss Ripoll liefert auch einen der Schlüssel für das reichhaltige Kulturerbe in Sabadell. Seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert haben sich hier am Fluss entlang nämlich zahlreiche Textilfabriken niedergelassen, die zum Reichtum der Industriebourgeoisie jener Zeit beitrugen. Ein ruhiger Spaziergang durch den Ortskern lässt Sie modernistische Juwelen entdecken, darunter das Hotel Suís, das Büro Lluch, die Schule Enric Casassas, die Waschplätze Font Nova und die Alte Stiftung Caixa Sabadell 1859. Wenn Sie etwas für Architektur übrig haben ist das Ihre Gelegenheit!

Die Stoffherstellung gehörte zu den wichtigen Wirtschaftszweigen im modernistischen Terrassa. Kein Wunder, dass die Stadt Sitz des Textilmuseums ist. Die Kultureinrichtung besitzt eine beeindruckende Kollektion von Geweben aus aller Welt, aus unterschiedlichen Werkstoffen und Herstellungsverfahren. Das Vapor Aymerich, Amat i Jover, heute das Wissenschafts- und Technikmuseum von Katalonien, sollte ein weiterer Pflichttermin Ihres Besuchs sein. Die Dampfmaschine zum Antreiben der Webstühle ist immer noch vorhanden, Sie werden überrascht sein, wie gut sie erhalten ist!


Weiterführende Informationen: