Ein faszinierendes Erbe ganz in der Nähe


Wussten Sie, dass in den Orten im Großraum Barcelona ein faszinierendes Erbe verborgen ist, das Sie mit demselben Fahrschein entdecken können, den Sie auch für Fahrten innerhalb Barcelonas verwenden? Es ist wirklich so: die touristischen Sehenswürdigkeiten rund um die Hauptstadt sind zahlreich und alle sind einfach mit der Untergrundbahn, dem Bus, der Straßenbahn und dem Zug zu erreichen.

 

 

Die Güell-Krypta ist einer der Schätze, die Sie mit Ihrem Fahrschein erreichen. Die 2005 von der UNESCO zum Erbe der Menschheit erklärte Kirche der Güell-Kolonie gehört zu den grundlegenden Werken Antoni Gaudís. Sie liegt in Santa Coloma de Cervelló und besitzt eine eigene Eisenbahnhaltestelle.

Weitere Schätze des Modernisme, die nur wenige Schritte von der Bahn entfernt liegen, finden Sie in Sant Joan Despí; denn diesem Ort des Baix Llobregat hat der Architekt Josep Maria Jujol sein magisches Siegel aufgedrückt. Das Werk dieses Schülers und engen Mitarbeiters von Gaudí umfasst die Bauten von Can Negre, den Turm von Creu, den Turm Jujol und das Haus Cebrià Camprubí. Das müssen Sie sehen, wenn Sie Bruchmosaike schätzen!

Im Zusammenhang mit der Keramikbranche gibt es zwei faszinierende Einrichtungen in Esplugues de Llobregat. Einerseits die Fabrik Pujol i Bausis La Rajoletta, eines der wichtigsten Zentren für die Herstellung von Baukeramik in der Zeit des Modernisme und des Noucentisme. Und andererseits das Museum Can Tinturé mit einer interessanten Kollektion katalanischer Fliesen aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Beide Einrichtungen liegen mitten im historischen Zentrum des Orts und sind mit der Straßenbahn und dem Bus leicht zu erreichen. 

Etwas weiter im Süden, in  Cornellà de Llobregat, gestattet das Agbar Wassermuseum Ihnen einen Einblick in die alten Hebestationen für Trinkwasser; mehrere dampfgetriebene Anlagen sind in einwandfreiem Zustand erhalten. Und in Sant Boi de Llobregat finden Sie Thermen aus dem ausgehenden 2. Jahrhundert nach Christus, die noch bis ins 5. Jahrhundert voll in Betrieb waren. Sie gehörten zu einer römischen Villa der Spätantike und sind eines der am besten erhaltenen Privatbäder Kataloniens.

 

→ Das reiche archäologische und historische Erbe von Badalona können Sie ebenfalls mit Ihrem Fahrschein für die öffentlichen Verkehrsmittel erkunden. Informieren Sie sich auf der Webseite des Museums von Badalona, im Veranstaltungskalender finden Sie die Termine für die Routen zum iberischen Dorf von Turó d'en Boscà, zu den Resten der alten Stadt Baetulo oder zur modernistischen Fabrik, in der Anís del Mono, ein Anislikör, hergestellt wird. 

 


Weiterführende Informationen: