Agbar Museu de les Aigües

#
Das Prinzip, nach dem sich dieses Museum richtet, ist das Wissen um alles, was mit der Welt des Wassers zu tun hat. Es wurde im Jahre 2004 eröffnet und von der Agbar-Stiftung gefördert. Diese Stiftung begann 1998 eine Reihe von Aktionen, die auf den Umweltschutz ausgerichtet sind. Die wesentlichen Ziele sind der Erhalt der Umwelt, die Förderung von Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten, die Schaffung eines Dokumentationszentrums und Archivs sowie das Erreichen einer besseren Lebensqualität für den Menschen. Das Museum Agbar bietet unterhaltsame und lehrreiche Aktivitäten für das breite Publikum. Es setzt sich aus mehreren Einrichtungen zusammen, die auf verschiedene Bereiche rund um den Platz dels Cedres verteilt sind, eine emblematische Stelle in der Stadt. Auf seinem Rundgang kann der Besucher verschiedene Installationen im Zusammenhang mit der Nutzung der Wasserkraft besichtigen und erhält einen generellen Eindruck davon, wie diese früher ausgesehen hat und wie sie heute funktioniert. Die drei Hallen wurden 1905 von Josep Amargós i Samaranch entworfen und waren ursprünglich hydraulische Dampfinstallationen. Bei jeder Halle wurde die ursprüngliche Form beibehalten. Das Wasserwerk Aigües von Barcelona hat versucht, diesen Komplex zur effizientesten Pumpzentrale für Trinkwasser zu machen. Hinter dem Gebäude ist noch der frühere Dampfabzug und Schornstein der alten Einrichtungen erhalten, die mit Kohle betrieben wurden. Der Zutritt zum Grundwasserspeicher erfolgte über die Brunnen von Cornellà. Das älteste Museum ist das sog. Fives-Lille aus dem Jahre 1905, aber man kann noch zwei weitere besichtigen. Die Trinkwasserdepots, in denen das Wasser gespeichert wurde, bevor es in die Rohre geleitet wurde, sind die letzten Einrichtungen auf dem Gelände. Das Museum zeigt eine ständige Ausstellung in dem Gebäude Amargós i Samaranch. Außerdem werden Sonderausstellungen im Zusammenhang mit den Zielen der Einrichtung organisiert, ebenso wie Aktivitäten, Tagungen und lehrreiche Workshops für Schüler, Studenten und Lehrpersonal. Das Museum verfügt auch über einen Laden und ein Restaurant.
TArt von Zentrum
Museum
Ausstellungszentrum
Art des Museums
Wissenschaft und Technik
Dienstleistungen
Bibliothek/Dokumentationszentrum
Führungen

Zur Karte