Künstlerische Ausflüge


Glücklicherweise haben immer mehr Menschen Freude am künstlerischen Schaffen: das Erlernen, Erkunden, Üben, Schaffen und Ausstellen liegt einer Reihe von Menschen aller Altersstufen am Herzen, unabhängig von Geschlecht, sexueller Orientierung, wirtschaftlichen Ressourcen oder Bildungsstand. Es ist nicht einmal mehr wichtig, in einer der großen Metropolen zu leben, um von den Musen geküsst zu werden! Die Schutzgöttinnen des Gesangs und der Poesie, des Tanzes und der Malerei ziehen auch durch kleinste Dörfer, Eichenwälder, elegante Prachthäuser und in ihre natürliche Umgebung integrierte Steinkirchen. Sie glauben es nicht? Wir stellen Ihnen fünf Ecken in den Bezirken Barcelonas vor, in denen Kunst und Kreativität die Hauptrolle spielen.

1. Gaudí-Krypta in Santa Coloma de Cervelló

Die  Gaudí-Krypta ist genau der richtige Ort, um sich von der Inspiration beflügeln zu lassen, insbesondere wenn Sie die bildenden Künste  lieben und sich für das Genie Antoni Gaudís begeistern. Die aus Basaltstein errichtete Kirche der Güell-Kolonie, am Hauptaltar mit dem Berg verbunden, ist das verborgene Juwel eines Architekten, der im Laufe seines beruflichen Werdegangs zahlreiche Bauwerke jenseits der Vorstellungskraft geplant und gebaut hat. Ein hyperbolisches Monumentalwerk, das von der UNESCO 2005 zum Erbe der Menschheit erklärt wurde.

2. Zirkus Cric in Sant Esteve de Palautordera

Der liebenswerte Clown Tortell Poltrona ist die Seele des Zirkus Cric, eines Ensembles aus Jongleuren, Seiltänzern, Trapezkünstlern und Clowns, das in den Wäldern von Sant Esteve de Palautordera, im Herzen des Montseny, sein Zelt aufgeschlagen hat. Ein wunderbarer Ort, an dem die fest zum Zirkus gehörenden Künstler mit Schauspielern, Musikern und Dichtern zusammen arbeiten und Schauspiele kreieren, die dazu beitragen, das Universum der darstellenden Künste zu expandieren.

3. Auditorium von Sant Cugat

Mit seinem ausgesprochen intensiven Programm gehört das Auditorium von Sant Cugat zu den renommiertesten Konzertsälen in den Bezirken Barcelonas. Jazz, Blues, Chorgesang, lateinamerikanische Musik, Klassik, Oper und Zarzuela, alle Stilrichtungen finden den Weg auf eine Bühne, die ein breites und vielfältiges Publikum zu empfangen weiß. Doch das Auditorium ist viel mehr als ein Gebäude, das man besucht, um aufmerksam zuzuhören. Die Talkrunden „Wir sprechen über …“ bieten die Möglichkeit, mit den Interpreten zu sprechen und Ansichten über die musikalische Künste auszutauschen, um die Barrieren zwischen Amateuren und Experten aufzubrechen.

4. Bibliothek-Museum Víctor Balaguer in Vilanova i la Geltrú

Ein weiterer Hort der Musen sind die Bibliotheken, insbesondere, wenn sie von Schriftstellern, Journalisten oder Dichtern stammen; wundern Sie sich also nicht, wenn Ihnen in den Räumen des Bauwerks, das Víctor Balaguer in Vilanova i la Geltrú für seine Bücher errichten ließ, eine von ihnen begegnet. Der Dokumentenbestand, den dieser Politiker und Intellektuelle im Laufe seines Lebens erworben hat, ist so beeindruckend wie seine Ideen bahnbrechend sind: Balaguer wollte, dass alle Bürger unterschiedslos Zugang zu seiner Kollektion aus Manuskripten, Fotografien, Zeitschriften, Landkarten usw. erhalten, und mit diesem Wunsch war er den ersten öffentlichen Bibliotheken voraus. Eine wahre Oase der literarischen Künste in Katalonien!

5. Roca Umbert — Kunstfabrik in Granollers

Ihre kreative Disziplin ist die Totalkunst? Dann sollten Sie gleich Ihr Notizbuch zücken, um einen unerlässlichen Raum zu notieren! Es handelt sich um die Kunstfabrik Roca Umbert, eine Textilfabrik, die 1904 in Granollers eröffnet wurde und heute das Epizentrum des kulturellen Lebens in der Hauptstadt des Vallès Oriental ist. Ein verblüffendes Paradies, das von der Malerei, der Volksmusik, dem Theater, den audiovisuellen Künsten, dem Tanz und dem Schreiben gemeinsam bewohnt wird. Und in dem die Freiheit als einzige Norm von allen respektiert wird.

 


Weiterführende Informationen: