Die Essenz des Johannisfestes (San Juan) erleben


Suchen Sie die besten Ideen, um die kürzeste Nacht des Jahres weit vom Strand weg zu feiern? Dann feiern Sie das Johannisfest tief im Binnenland! In den Landkreisen im Landesinneren von Barcelona können Sie Fackelumzüge, Menschentürme und Stocktänze erleben. Im Folgenden finden Sie eine Reihe von Vorschlägen, um diese magische Nacht einmal ganz anders zu verbringen. Es lohnt sich wirklich!

1. Fackelumzug in Prats de Lluçanès

Die Johannisnacht, die man auch als VerbenaHexennacht oder Feuernacht bezeichnet, wird in Prats de Lluçanès mit viel Freude und Begeisterung gefeiert. Man empfängt die Flamme vom Berg Canigó, es gibt den traditionellen Umzug, das Entzünden der Johannisfeuer beim Tanz der Sardanas, es wird Coca, ein traditionelles Backwerk, verteilt, und dazu gibt es Moscatel, einen Likörwein, und Trinkschokolade. Aber der beeindruckendste Moment dieses Festes ist sicher der Fackelumzug, der in der nächsten Nacht stattfindet. Dieser rituelle Umzug wird von einer Musikkapelle und begeisterten Bürgern und Touristen begleitet, und er endet mit einem Galatanz, der Wahl der Erben der Stadt und einem Castell de focs, einem überwältigendem Feuerwerk. Es fehlt einfach nichts!

 

2. Stocktanz mit Feuerwerk in Artés

Diese Fülle an uralten Sitten findet man auch in Artés. Dieses Dorf im Bages ist dafür berühmt, eine der unterhaltsamsten Verbenas im Landkreis zu veranstalten, wobei aber auch alle traditionellen Elemente der Johannisnacht nicht zu kurz kommen. Die Stocktänze mit Feuer werden Sie sprachlos machen! Damit es eine Überraschung wird, werden wir Ihnen nicht alle Details erklären und nur verraten, dass es Geigen, Schalmeien, Teufel und ganz ganz lange Feuerwerkskörper gibt...

 

3. Castells (Menschentürme) empfangen die Llama del Canigó, die Flamme von Canigó, in Igualada

Der Hauptdarsteller der Nacht des 23. Juni in San Juan in Igualada ist die Flamme vom Canigó (Llama del Canigó), die von den einheimischen Schülern und Sportlern in die Hauptstadt von Anoia getragen werden. Das Gefolge zieht durch die ganze Stadt bis zum Rathausplatz, wo es von den Castellers von Igualada, den berühmten Moixiganguers, empfangen wird, deren Spezialität der Turm Espadat (5 Etagen, die obersten vier jeweils eine Person) ist. Sie ehren so das Feuer, das das Katalanentum symbolisiert.

 

4. Johannisfeuer in Olesa de Montserrat

In Olesa de Montserrat wird San Juan mit einem umfassenden Festprogramm gefeiert, dessen Höhepunkt die Johannisfeuer darstellen, für die von den Kindern Holz, alte Möbel und anderer alter Kram aufgeschichtet wurden. Dem Abbrennen der Johannisfeuer folgt ein Spektakel mit Licht, Feuer und Farbe auf dem Rathausplatz. Und natürlich dürfen auch ganz viele Knaller und Feuerwerkskörper beim Mittsommerfest nicht fehlen. 

 

5. Wallfahrt in San Juan en Castellar de n'Hug

Castellar de n'Hug ist eines der meistbesuchten Dörfer in Berguedà. Das Dorf liegt so wundervoll im Naturpark Cadí-Moixeró und in der Nähe der Quelle, wo der Fluss Llobregat entspringt, dass es sich ein paar entspannte Tage in dieser Ortschaft immer lohnen. Wenn Sie jedoch eine besondere Gelegenheit suchen, um Castellar kennen zu lernen, so sollten Sie das Johannisfest nutzen, denn am 24. Juni findet eine Wallfahrt zu der Kapelle San Juan de Cornudell statt, die Ihnen gefallen wird. Dieses Fest gehört zu der so genannten Fiesta Mayor Chica (kleines Patronatsfest) des Ortes, und die Wallfahrt hat einen sehr volkstümlichen Charakter. Es gibt eine Messe, es werden gesegnete Brötchen verteilt und es gibt ein traditionelles Mittagessen.


Weiterführende Informationen: