Totentanz von Manresa

Totentanz

Der Totentanz gehört zu den wenigen schaurigen Tänzen der Osterwoche. Sie kennen ihn noch nicht?

Der Totentanz wurde in den 1950er Jahren in die Karfreitagsprozession aufgenommen. Eine Zeitlang wurde er nicht mehr getanzt, doch heute gehört der Totentanz von Manresa zu den wenigen Tänze mit dieser Symbolik in Katalonien. Getanzt wird er von 10 Tänzern in schwarzer Kleidung, auf denen ein Skelett abgebildet ist, und die Schädelmasken tragen. Sie erscheinen zu unterschiedlichen Momenten während der Prozession, aber Sie sollten sich die symbolträchtigsten Tänze nicht entgehen lassen: Wenn die Prozession die Stiftsbasilika verlässt, und an der Station Christus der König.

turisme.agenda.quan

15/04/2022

Wo?

Manresa

turisme.agenda.mesInfo

Web

Auf der Karte